Intensivbelehrung zur Gewaltprävention für Schiedsrichter in Pluwig

Am Freitagabend (22.11.2013) lud die Schiedsrichtervereinigung Trier-Saarburg ihre Schiedsrichter zur Intensivschulung nach Pluwig ein.

Unter dem Motto „Gewalt auf dem Fußballplatz-Umgang mit Konflikten“ leitete Dieter Kerschsieper (Referent des Fußballverbandes Rheinland) die Schiedsrichter durch einen interessant gestalteten Abend.

Zum Programm gehörten Simulationen von Situationen der Gewalt auf dem Fußballplatz. Arianit Besiri assistierte Dieter Kerschsieper bei der Modellierung von Situationen. Dabei wurde den Schiedsrichtern Gestiken und Mimiken ans Herz gelegt, welche deeskalierend auf hitzige Situationen wirken könnten. Die Schiedsrichter wurden oft in das Referat eingebunden und konnten so auch ihre eigenen Erfahrungen ins „Plenum“ bringen. Einige interessante Methoden zur Gewaltprävention von „jung“ und „alt“ wurden dabei von Schiedsrichtern untereinander diskutiert. Besonders erfreulich war die trotz enger Räumlichkeiten hohe Beteiligung einer heterogenen Schiedsrichtergruppe.

Ein besonderer Dank gilt auch Dieter Kerschsieper vom Fußballverband Rheinland dem es gelungen ist einen besonders lehrreichen und interessanten Abend zu leiten.

Die Schiedsrichtervereinigung schätzt die hohe Beteiligung ihrer Schiedsrichter und wünscht allen Schiedsrichtern weiterhin einen guten Pfiff.